Sachgebiet: Gefährliche Stoffe

"Eine Spezialeinheit für alle Fälle"

Auf unseren Verkehrswegen werden jeden Tag gefährliche Stoffe transportiert

Gefährliche Güter und Schadstoffe werden im Straßen,- und Schienenverkehr sowie im Bereich Industrie und Haushalt stetig mehr. Kommt es zu einem Unfall oder Störfall, sind die Spezialkräfte des Schadstoffdienstes der Feuerwehr gefragt.
Im Abschnitt Ottenschlag steht für diese möglichen Einsätze eine Schadstoffgruppe mit spezieller Ausrüstung und ausgebildetem Personal zur Verfügung. Die Mannschaft setzt sich aus Mitgliedern verschiedener Feuerwehren zusammen. Die Alarmierung der Schadstoffgruppe erfolgt über eine SMS Alarmierung der Spezialkräfte. Neben der Grundausrüstung in den Feuerwehren verfügt der Abschnitt Ottenschlag über einen eigenen Schadstoffanhänger.

Die Kräfte im Abschnitt sind bestens ausgerüstet

Die Ausrüstung beinhaltet unter anderem verschiedene Öl,- und Säurebinder, Schutzanzüge der Schutzstufe 2, Auffangbehältnisse, ein 4-Gas Messgerät, eine Wärmebildkamera, sowie verschiedenste Pumpen. Der in jedem Bezirk vorhandene Schadstoffcontainer bzw. Fahrzeug ist im Bezirk Zwettl bei der Feuerwehr Zwettl-Stadt stationiert.
Mit der zur Verfügung stehenden Ausrüstung können im Einsatzfall so schnell wie möglich Maßnahmen zum Schutz von Mensch und Umwelt getroffen werden.

4 Schadstoffgruppen bilden den Zwettler Schadstoffzug

Bei einer Alarmierung rückt die Schadstoffgruppe Ottenschlag (SSTG 3/22) in der Erstphase mit den folgenden eingeteilten Fahrzeugen aus: KDO2 Ottenschlag mit Schadstoffanhänger, RLFA 3000 Ottenschlag, LFA Martinsberg, WLFK Grafenschlag, WLF Zwettl mit Schadstoffcontainer.

Bei Einsätzen größeren Ausmaßes bilden die vier Schadstoffgruppen des Bezirks Zwettl (Allentsteig, Groß Gerungs, Ottenschlag und Zwettl) gemeinsam einen Schadstoffzug. Der Schadstoffzug 22 kann bei Großschadensereignissen auch über die Bezirksgrenzen hinaus alarmiert werden.
Bei Interesse, das sehr umfangreiche und interessante Sachgebiet kennen zu lernen, besteht für alle Feuerwehrmitglieder die Möglichkeit bei Übungen und Schulungen teilzunehmen bzw. Mitglied der Schadstoffgruppe des Abschnitts Ottenschlag zu werden.

 

Abschnittssachbearbeiter für       Gefährliche Stoffe

Hauptbrandmeister
Thomas Fichtinger
Feuerwehr Ottenschlag


 
 
Telefon:   +43 (0) 676 / 518 53 65
Email:       thomas.fichtinger@feuerwehr.gv.at
HBM Thomas Fichtinger

 


 
Abschnittsfeuerwehrkommando Ottenschlag
EBR Willi Renner-Platz 1, 3631 Ottenschlag
Niederösterreich, Österreich
E-Mail: afk.Ottenschlag@feuerwehr.gv.at
 

 

 
Kontakt/Impressum