Mitgliederversammlung der FF Ottenschlag

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken
08.02.2018

Ottenschlag:     Bei der Mitgliederversammlung am 26. Jänner 2018 konnte BR Willi Renner auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken und einen Ausblick auf das kommende Jahr geben, in dem das Sommerfest zum bereits 50. Mal stattfinden wird.


v.l.n.r.: Kdt-Stv. OBI Michael Renner, BGM Christa Jager, KDT BR Willi Renner, LdV OV Elmar Ruth



 

 



BR Willi Renner konnte neben 45 Kameraden der Feuerwehr Ottenschlag, darunter einige Ehrendienstgrade und Mitglieder der Feuerwehrjugend, auch Bürgermeisterin Christa Jager begrüßen.


Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Feuerwehrkameraden, insbesondere an, den an diesem Tag verstorbenen Ehrenmitglied und langjährigen Pfarrer von Ottenschlag, Josef Reisenbichler, folgte der Bericht des Kommandanten. Der Gesamtmannschaftsstand beträgt 113 Mitglieder, davon 82 im Aktivstand, 24 im Reservestand und 7 Mitglieder der Feuerwehrjugend.  Im Jahr 2016 fuhr die Feuerwehr Ottenschlag zu insgesamt 71 Einsätzen (815 Einsatzstunden), absolvierte 49 Übungen (936 Stunden), 31 Bewerbs- und Kursteilnahmen (651 Stunden) und 203 Tätigkeiten, Schulungen, etc. (5.651 Stunden). Das ergibt eine Gesamtstatistik mit 354 Ereignissen mit 2.200 Mitgliedern und 8.053 freiwillig geleisteten Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung.

folgende Kameraden wurden von BR Renner befördert:
•    zum Hauptbrandmeister: Willi Wagner sen.
•    zum Oberbrandmeister: Martin Wagner sen.
•    zum Brandmeister: Martin Mosgöller und Willi Wagner jun.
•    zum Hauptlöschmeister: Josef Hofbauer
•    zum Löschmeister: Stefan Kubicka
•    zum Hauptfeuerwehrmann: Dominik Lagler
•    zum Oberfeuerwehrmann: Martin Wagner jun.
•    zum Feuerwehrmann: Marcel Nimpf, Andreas Kreuzer, Bernhard Kubicka und Kurt Schrammel.


Nachdem dem Bericht des Leiters des Verwaltungsdienstes, OV Elmar Ruth, über die Kassengebarung folgten die durchwegs interessanten und erfreulichen Berichte über die einzelnen Sachgebiete. Zeugmeister BM Manfred Fischer berichtete über die durchgeführte Überprüfung der Einsatzgeräte und über die Anschaffungen im Bereich Körperschutz, wie etwa die 36 neuen Einsatzhelme und die 30 Stk. Einsatz-Überhosen. Fahrmeister HBM Fichtinger konnte über den Ankauf des KDO I, einen VW Sahran, sowie über die laufende Einsatzmaschinistenausbildung berichten. Im Bereich Feuerwehrmedizinischer Dienst lag der Schwerpunkt im Jahr 2017 in der neuen Atemschutztauglichkeitsuntersuchung.  Nachdem HLM Josef Hofbauer einen Überblick über das Sachgebiet Nachrichtendienst gegeben hat, konnte SB Karl Kronister über den Wasserdienst berichten. Es wurden im Jahr 2017 an 6 Bezirks- und Landesbewerben teilgenommen.  Das Wasserdienstleistungsabzeichen in Bronze wurde an FM Bernhard Adam und FM Andreas Kreuzer überreicht, die bei den vergangenen Wasserdienstleistungsbewerben in Angern an der March erfolgreich teilgenommen haben. V Martin Bromnik gab einen Überblick über die Feuerwehrjugend, und deren Teilnahme am Wissenstest in Echsenbach. OFM Martin Wagner wird die Feuerwehrjugend in nächster Zeit betreuen. Am Bereich gefährliche Stoffe referierte HBM Thomas Fichtinger über die Abschnittsübung im Oktober in Ottenschlag und deren Mitglieder.
OBI Michael Renner gab einen Überblick über die Übungen 2017, besonders über die KHD-Landesübung. Weiters gab er eine Vorschau auf die Ausbildung 2018.



Nach diesen Berichten wurde die Nutzungsvereinbarung zwischen der Marktgemeinde Ottenschlag und der Feuerwehr Ottenschlag bezüglich der Nutzung des Gebäudes „Bauhof alt“ einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen.
Bürgermeisterin Christa Jager zeigte sich beeindruckt von der vielfältigen und professionellen Arbeit der Feuerwehr und vor allem von der vielen Freizeit, die die Kameraden im abgelaufenen Jahr aufgewendet hatten. Ebenso sprach sie ein Lob für den Jahresbericht, der im Rahmen der Kalenderaktion an die Haushalte in Ottenschlag  ausgeteilt wurde, aus. Nach einem Überblick über die Projekte der Gemeinde im kommenden Jahr sicherte sie die volle Unterstützung für die Feuerwehr seitens der Marktgemeinde Ottenschlag auch weiterhin zu.
In seiner Vorschau berichtete BR Willi Renner über die bevorstehenden Projekte im Jahr 2018, wie beispielsweise die Modernisierung des Fuhrparkes durch den Ankauf eines neuen Kommandofahrzeuges.
Von der Mitgliederversammlung wurde, ebenfalls einstimmig, die Bewerbung der Feuerwehr Ottenschlag um den NÖ Wasserdienstleistungsbewerb im August 2019 beschlossen.
Das Programm für das 50. Sommerfest steht ebenfalls bereits fest. Am Freitag, 27. Juli wird DJ ÖTZI, ein tolles Konzert mit all seinen Hits in Ottenschlag geben. Am Samstag, 28. Juli feiert die Trachtenkapelle Ottenschlag im Rahmen des Sommerfestes ihr 70. Bestandsjubiläum bevor die Alpenpunkerin HANNAH im Festzelt auftritt. Am Sonntag, den 29. Juli folgt dem schon traditionellen Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Ottenschlag am Nachmittag wieder eine Band aus der Region.
Mit dem Dank an seine Kameraden für die Unterstützung und deren Tätigkeit im Sinne der Feuerwehr und der Kameradschaft beendete BR Renner die Mitgliederversammlung mit einem „Gut Wehr“.

Bericht:  OV Elmar Ruth
Fotos:     HFM Gernot Ruth

 

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken

 


 
Abschnittsfeuerwehrkommando Ottenschlag
EBR Willi Renner-Platz 1, 3631 Ottenschlag
Niederösterreich, Österreich
E-Mail: afk.Ottenschlag@feuerwehr.gv.at
 

 

 
Kontakt/Impressum