Übungstag der Feuerwehr Ottenschlag

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken
02.09.2018

Ottenschlag:     Am 01.09.2018 trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Ottenschlag zum Übungstag 2018. Nach der Begrüßung durch KDT BR Willi Renner hatten die Mitglieder im Laufe des Tages 4 Szenarien zu bewältigen.





Szenario  1: leblose Person

Nach einer kurzen Auffrischung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen durch BM Manfred Fischer hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit an einer Übungsputte sämtliche Maßnahmen auszuprobieren.
 


<
>



Szenario 2: Person in Notlage

Bei Arbeiten an einer Sämaschine wurde eine Person in der Maschine eingeklemmt. Sofort nach der Ankunft wurde zuerst die Person versorgt, ein zweifacher Brandschutz aufgebaut und die Maschine gegen Bewegungen gesichert. Als Übungseinlage viel das Hydraulikaggregat vom RLFA aus und der Einsatzleiter beschloss die Befreiung mittels Winkelschleifer durchzuführen.


<
>



Nach dem Mittagessen im Feuerwehrhaus und einer kurzen Pause erfolgte dann auch schon die nächste Alarmierung.

Szenario 3: Kellerbrand mit vermisster Person in Neuhof

Im Heizraum eines Wohnhauses brach einer Kellerbrand aus und schloss einen der Hausbewohner den Fluchtweg nach draußen ab. Am Einsatzort angekommen stürmten dem Einsatzleiter schon die Angehörigen des Vermissten entgegen und schilderten ihm die Lage. Während ein Atemschutztrupp vom RLFA zur Menschenrettung vorging, stellte das TLFA die Wasserversorgung her und begann mit einem C-Rohr das angrenzende Wirtschaftsgebäude zu schützen. Die Person wurde rasch gefunden und der Atemschutztrupp ging zur Brandbekämpfung über. Abschließend wurde auch noch der Keller mittels Be- und Entlüftungsgerät rauchfrei gemacht.


<
>



Szenario 4: Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen.

Beim letzten Szenario musste nach dem Aufbau eines zweifachen Brandschutzes und Sichern des Fahrzeuges gegen Abrutschen die Menschenrettung mittels Hydraulischen Rettungsgerät durchgeführt werden. Da der Beifahrer rechts im Handbereich eingeklemmt war musste zur Befreiung das Dach geöffnet werden.


<
>



Kaum waren im Feuerwehrhaus die letzten Geräte versorgt und wieder einsatzbereit gemacht wurde die Feuerwehr Ottenschlag dann um 16:04 Uhr zu einem Realeinsatz alarmiert:

Fl. NÖ: Person in Aufzug (T1) für Ottenschlag, 3631 Ottenschlag…

Unverzüglich konnten die Feuerwehr Ottenschlag mit dem KDO2 und dem RLFA 3000 zum Einsatz ausrücken. Bei Absetzen der Ausrückemeldung wurde der Einsatzleiter darüber informiert, dass der Alarm vom Dach des Aufzuges bzw. im Aufzugschacht ausgelöst wurde. Am Einsatzort wurde zuerst der Aufzugsschacht dann der Aufzug selbst geöffnet, es konnte jedoch keine Person vorgefunden werden. Nach Absprache mit dem Liftbetreiber wurde der Aufzug außer Betrieb gesetzt und die Feuerwehr Ottenschlag konnte wieder einrücken.


Alle Fotos sind gesamt in der Galerie zu finden ---> Link zur Galerie




Im Feuerwehrhaus konnte dann endlich der Griller gestartet werden und die Mitglieder der Übung gingen zum gemütlichen Ausklang des erfolgreichen Tages über.

Die Feuerwehr Ottenschlag möchte sich hiermit nochmal beim Ausbildner BM Wagner Willi jun. für die perfekte Planung des Übungstages bedanken.


Bericht: LM Maximilian Fichtinger
Fotos: FF Ottenschlag

 

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken

 


 
Abschnittsfeuerwehrkommando Ottenschlag
EBR Willi Renner-Platz 1, 3631 Ottenschlag
Niederösterreich, Österreich
E-Mail: afk.Ottenschlag@feuerwehr.gv.at
 

 

 
Kontakt/Impressum