Abschnitt Ottenschlag zog erfolgreiche Bilanz

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken
04.03.2018

Ottenschlag:        Das Abschnittsfeuerwehrkommando Ottenschlag lud am 23.02.2018 alle 16 Abschnittsfeuerwehren zur gemeinsamen Kommandantentagung nach Ottenschlag ein. Abschnittskommandant Brandrat Willi Renner präsentierte eindrucksvolle Statistiken und ließ gemeinsam mit den Abschnittssachbearbeitern das Jahr 2017 Revue passieren.




Zu Beginn der Tagung war es Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Willi Renner eine große Freude die Ehrengäste wie Bürgermeisterin Christa Jager, Verwaltungsinspektor Jürgen Kellner vom Bezirksfeuerwehrkommando und Ehrenabschnittsbrandinspektor Karl Schweighofer in Ottenschlag begrüßen zu dürfen. Einen herzlichen Gruß richtete er auch an Verwaltungsinspektor Erwin Schnait, Abschnittsbrandinspektor Christian Hobel, an alle Abschnittssachbearbeiter und die Abordnungen der 16 Abschnittsfeuerwehren.

Nach einer Gedenkminute für alle im Jahr 2017 verstorbenen Feuerwehrkameraden richtete Bürgermeisterin Christa Jager ihre Grußworte an die Tagungsteilnehmer. Sie dankte den Mitgliedern im Namen aller Gemeinden des Feuerwehrabschnittes für ihren beispiellosen Einsatz und ihre vielfältigen Tätigkeiten.
 


Brandrat Renner bedankte sich bei Bürgermeisterin Christa Jager für ihre netten Grußworte und schloss mit seinem Bericht über das abgelaufene Jahr 2017 an.

Er erwähnte die wichtigsten Tätigkeiten, Schulungen und Einsätze im Jahr 2017 und präsentierte dazu imposante Zahlenstatistiken.

Die 16 Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes Ottenschlag wurden im Jahr 2017 (Zahlen in Klammer von 2016) zu 16 (49) Brandeinsätzen, 14 (4) Fehlalarmierungen, 71 (74) Brandsicherheitswachen und 404 (378) Technischen Einsätze gerufen.

Insgesamt waren somit 505 Einsätze zu bewältigen wobei 2.816 Mitgliedern genau 6.824 Stunden im Einsatz standen.  

Addiert man zu den Einsatzzahlen noch die Ausbildungsstunden, die Übungsstunden und alle sonstigen Tätigkeiten für das Feuerwehrwesen, so ergibt sich eine beeindruckende Gesamtanzahl von 1.951 Tätigkeiten mit 10.899 Mitgliedern und 44.175 geleisteten Stunden.

Nach den fast unglaublichen Zahlen im Bericht des Abschnittskommandanten legte VI Erwin Schnait die positiven Zahlen der Kassaführung offen.


Danach präsentierten die Abschnittsachbearbeiter ihre Tätigkeiten und Neuigkeiten im jeweiligen Sachgebiet. Den Beginn machte BM Martin Wagner (Atemschutz) gefolgt von OBI Michael Renner (Nachrichtendienst), ABI Christian Hobel (Fahrzeug- u. Gerätedienst), FT Walter Trachsler (Ausbildung) und BI Peter Schulmeister (Wasserdienst).


Aufgrund beruflicher bzw. privater Gründe waren einige Abschnittssachbearbeiter entschuldigt. Für diese berichtete das Abschnittsfeuerwehrkommando über ihre vielseitigen Tätigkeiten.

Abschnittskommandant Renner bedankte sich bei den Sachbearbeitern für ihren großen Einsatz im jeweiligen Sachgebiet und für die gute Zusammenarbeit. Mit einer kurzen Vorschau auf die diesjährige Bewerbssaison und die Abschnittsleistungsbewerbe in Groß Nondorf übergab Renner das Wort an Verwaltungsinspektor Jürgen Kellner vom Bezirksfeuerwehrkommando.

Kellner dankte in seiner kurzen Rede im Namen des Bezirksfeuerwehrkommandos für die gute Zusammenarbeit und die hervorragenden Tätigkeiten im Feuerwehrabschnitt Ottenschlag.


v.l.n.r.: VI Schnait, HBI Steininger, EABI Schweighofer, HBI Waglechner, BGM Jager, HBI Penner, BR Renner, ABI Hobel, HBI Schierhuber, VI Kellner


Mit dem Feuerwehrgruß „ Gut Wehr“ schloss Abschnittsfeuerwehrkommandant Willi Renner gegen 21:30 Uhr die Tagung.



Bericht: FT Florian Rehberger (ASB ÖAuD)
Fotos: V Thomas Pfeiffer

 

Bericht per Mail verschicken
Bericht drucken

 


 
Abschnittsfeuerwehrkommando Ottenschlag
EBR Willi Renner-Platz 1, 3631 Ottenschlag
Niederösterreich, Österreich
E-Mail: afk.Ottenschlag@feuerwehr.gv.at
 

 

 
Kontakt/Impressum